PREISTRÄGER
2016 2014 2012 2010 2008 2006 2004 2002 2000 1998


Selbst, 1980, Kaltnadelradierung

Hans Scheib
1949
in Potsdam geboren, aufgewachsen in Berlin
Schriftsetzer-Lehre, Abitur
1971-1976
Studium der Bildhauerei, Hochschule für Bildende Künste Dresden
ab 1976
freiberuflicher Bildhauer in Berlin / Ost
ab 1985
freiberuflicher Bildhauer in Berlin / West
1995
Kunstförderpreis der Akademie der Künste, Berlin
1.Preis beim Wettbewerb "Denkmal für die ermordeten Juden Europas" mit Hella Rolfes, Christine Jackob-Marks und Reinhard Stangl (nicht realisiert)
seit 2001
Mitglied der Freien Akademie der Künste, Hamburg
2004
Studienaufenthalt in der Villa Romana, Florenz
Werkstatt in Kolchis, Tiblissi / Georgien
2005
Bautzener Kunstpreis
Einladung zur 2.Internationalen Biennale Peking / China
2006
Projekt Pirosmanis Tisch, Tiblissi / Georgien und Jerewan / Armenien
2007
Visiting Artist im Oberlin College, Oberlin / Ohio
2010
Breakthrough-Projekt, USA, in Nashville, Aspen, Washington, San Antonio, Chicago
Einladung zur 4.Internationale Biennale Peking / China


Jury
Joachim Böttcher, Maler und Bildhauer, Vorsitzender des Vereins Berliner Kabinett
Prof. Dr. Bodo von Dewitz, Kurator für Fotografie am Ludwig Museum, Köln, i.R.
Hanna Hennenkemper, Zeichnerin und Grafikerin, Gastprofessorin und Lehrbeauftragte
an der Kunsthochschule Berlin Weißensee
Dr. Anita Kühnel, Kunstbibliothek, Stiftung Preußischer Kulturbesitz
Dr. Michael Lailach, Kunstbibliothek, Stiftung Preußischer Kulturbesitz


Webseite von Hans Scheib